Johann Baptist Zeller (1877-1959)

Johann Baptist Zeller fand früh Gefallen an der Malerei. Da sie aber nicht viel einbrachte, musste er als Knecht und Taglöhner arbeiten, während seine Frau mit den Bildern hausieren ging. Erst spät, mit der „Entdeckung der Volkskunst“ rund um den Zweiten Weltkrieg (Landi 1939, Volkskunst-Ausstellung 1941) wurde Zeller als der „letzte Bauernmaler“ allgemein bekannt und mit Aufträgen überschüttet.

button_back.gif

Alpfahrt vor Landschaft mit Bauernhäusern (undatiert, frühes 20. Jahrhundert)
Alpfahrt vor Landschaft mit Bauernhäusern (undatiert, frühes 20. Jahrhundert)