Johannes Müller (1806-1897)

Johannes Müller ist der eigentliche Doyen des klassischen Sennenbilds. Er prägte das Genre mit seiner akkuraten Ordnung der Tiere, Menschen, Häuser in der eigentümlich gestaffelten Landschaft. Müller wurde 91 Jahre alt und hinterliess ein umfangreiches Lebenswerk. Als Lehrmeister des ebenso produktiven Johannes Zülle und weiterer Nachfolger und Epigonen wirkte sein Malstil noch weit in die nächste Generation, ja bis in die Gegenwart hinein.

button_back.gif

Ankunft auf der Alp - die sennische Idylle ist das Hauptmotiv der
Ankunft auf der Alp - die sennische Idylle ist das Hauptmotiv der "Senntumsmalerei". Bild von Johannes Müller, undatiert (um 1865)
Johannes Müller: Eimerbödeli für Franz Anton Manser, 1869
Johannes Müller: Eimerbödeli für Franz Anton Manser, 1869